Mountainbike - Januar, 2017

Winter Tour 2017

Anders als in den vergangenen Jahren war nicht das Iceman - Rennen in Rotenburg unser MTB-Winter-Highlight, sondern - um auch den weniger Rennbegeisterten in unserer Gruppe ein Winter-Bikeevent  anzubieten - stand stellvertretend eine 2-tätige Winterausfahrt im Programm.

Bei bestem Winter-Wetter starteten wir also am Samstag, den 28.01.2017 zu unserer ersten 2-tägigen Winterausfahrt. Als Ziel hatten wir uns Neukirchen in der Schwalm vorgenommen.

Tag 1: Mit 16 Frauen und Männern konnten wir pünktlich um 13.00 vom Marktplatz nach gemeinsamem Bike Check  starten. 

Am Ortsausgang von Niederaula verließen wir die Asphaltstraße und fuhren an der Rehkuppe vorbei über die angelegten Höhenwege auf schneebedecktem Untergrund in Richtung Kirchheim. Oberhalb von Kirchheim angekommen  "surften" wir über schneebedeckte Wiesen- und Ackerflächen in den Ort hinab, um von dort aus in Richtung Eisenberg zu weiterzufahren.

Durch die von  Forst- und Jagdfahrzeugen hinterlassenen Spurrinnen im Schnee bahnten wir uns von Kirchheim auf Forststraßen den Weg vorbei am oberhalb  Kirchheims gelegenen Schnegelsberg. So kamen wir über die Höhenlagen zwischen Geis- und Aulatal schließlich nach rd. 2 Stunden auf dem Eisenberg (650 m. ü. NN) an. Das traumhafte Wetter und die tollen Aussichten in die Region belohnten für die bis dahin nicht ganz unbeschwerliche Tour, zollte der schnee- und eisbedeckte Untergund doch seinen kräftemäßigen Tribut.

Nach einer kurzen Verweilpause auf dem Eisenberg sattelten wir aufgrund des sehr kalten Windes wieder auf und querten die Verbindungsstraße von Radboldshausen nach Schwarzenborn, um über die schneegeräumte Straße im Bereich des Truppenübungsplatzes Schwarzenborn via Teufelskanzel und vorbei am Heulberg (556 m. ü. NN) beim Bundeswehr Lager Schwarzenborn die nach Neukirchen führende Landstraße zu erreichen. Dieser folgten wir rund 2 km und dann, nur noch abwärts fahrend, einem Wald- und Wirtschaftsweg über die letzten rund 5 km bis zu unserem Ziel auf schnee- und eisbedecktem Untergrund.

Gegen 17.00 Uhr erreichten wir so unsere Unterkunft in Neukirchen. Da die Außentemperaturen von minus 8 Grad sich nun doch an Händen und Füßen bemerkbar machten, konnten wir uns vor einem zünftigen Abendessen  bei heißen Getränken zunächst aufwärmen.

Am 2. Tag ging es für unsere bunt gemischte Truppe von Biker-/Innen im Alter von 22-64 Jahren nach einem deftigen Frühstück am südlichen Ortsausgang von Neukirchen zunächst auf Forstwegen über Wincherode nach Oberdorf. Dort führte uns die Tour teils auf Asphalt, teils auf Wanderwegen bei weiterhin winterlichen Bedingungen weiter nach Ottrau, von wo aus wir in Richtung der südlich verlaufenden Autobahn A5 auf einer Nebenstraße weiterfuhren. Kurz vor dem Kreuzen der Autobahn führte unsere Strecke wieder gen Osten in Richtung des Rimberges.

Nach der anschließenden Abfahrt über Breitenbach am Herzberg und einer spontanen Geburtstagsjause bei einer unserer Mitfahrerinnen in Niederjossa endete die Tour dann nachmittags nach rd. 33 km und 300 Hm wieder in  Niederaula.

Bei winterlichen Temperaturen und auf teils schwerem Untergrund bot uns die Tour mit 67 km und rund 1000 Hm bei fachkundiger Anleitung unserer MTB Leiter ‚Holger & Holger‘, tolle winterliche Aussichten über Knüll und Rhön sowie jede Menge Spaß.

Tourensteckbrief
Länge: 67 km
Anstieg: 1.000hm
Typ: Cross Country
Reine Fahrzeit:  netto ca. 6 Std.
Teilnehmer: 16 Männer und Frauen,
Alter: 22 -64 Jahre


Zurück nach oben

Sektion Bad Hersfeld e.V.

Unsere Sektion wurde 1950 gegründet und hat derzeit ca. 800 Mitglieder. Damit sind wir momentan der drittgrößte Verein in Bad Hersfeld.

Informieren Sie sich von unserem aktiven Vereinsleben und sprechen uns persönlich auf unserer Geschäftsstelle an.

Anfahrt

Geschäftszeiten

Mittwochs von 16:30Uhr bis 18:30Uhr

Adresse

Deutscher Alpenverein
Sektion Bad Hersfeld e.V.
Am Berg 3
D-36251 Bad Hersfeld
+49.6621.78333
+49.6621.6401350