Mountainbike - Mai, 2018

Learning by Doing: MTB-Fahrtechnik-Training auf der Ibrakuppe

Ein Fahrtechnik-Training für unsere Mountainbiker in heimischen Gefilden, an dem die Grundlagen des Mountainbikens erlernt, vertieft und individuell verbessert werden konnte. Das Ziel, die Sicherheit auf dem Mountainbike wieder spürbar für alle zu verbessern.

Pünktlich um 9.00 Uhr startete der Autokorso vom Treffpunkt in Niederaula zur Ibrakuppe. Um die Waldwege zu schonen & trotzdem das Materials sowie unsere Verpflegung, von Paletten bis hin zum Grill, auf die Kuppe zu transportieren, durften wir mit der Erlaubnis vom Gestüt Münzeberg die Waldwege mit zwei Autos befahren. Der Rest der neugierigen MTB-Mannschaft, parkte unterhalb des Waldes. Nachdem die Bikes von den Autos abgeladen wurden, radelten wir den kurzen Anstieg hinauf, um unseren Trainingsparcours für diesen Tag zu erkunden. Nachdem alle angekommen waren, das Material aus den Autos geladen wurde und alle Biker startklar waren, begrüßten uns unsere Guide’s Holger & Holger offiziell auf der Ibrakuppe:

„Das wichtigste für alle Mountainbiker ist die Sicherheit auf dem Bike. Für jeden Fahrer sind die Grundlagen von der richtigen Haltung über die Balance bis hin zur Lenkung essentiell, um auf jeder Tour, Trail oder steilen Auf- oder Abfahrt sich sicher und wohl zu fühlen.“

Holger erklärte weiter, dass diese Grundübungen nicht nur für Anfänger, sondern auch für jeden Fortgeschrittenen bis hin zum (Halb)-Profi wichtig sind. Mit diesem Ziel vor Augen, waren alle Biker motiviert den Tag zu nutzen, um individuell an der richtigen Fahrtechnik zu feilen und Neues zu lernen.

Der Tag wurde daher in zwei Hälften aufgeteilt, bis zum Mittag ging es vorwiegend um die Verbesserung der Grundhaltungen: Gleichgewicht halten & sicher auf dem Bike stehen, Hindernisse oder Kurven mit der richtigen Technik überwinden und umfahren bis hin zur sicheren Nutzung der Bremse in verschiedenen Disziplinen. In der zweiten Hälfte wurden diese Grundübungen auf mehreren Hindernissen spielerisch eingesetzt und geübt.

Oberstes Gebot war dabei nicht nur die Sicherheit des Fahrers auf dem Bike, sondern auch die Sicherheit die Übungen zu überwinden, ohne Angst sich zu verletzen oder hinzufallen. Daher wurde immer darauf geachtet, dass bei allen Hindernissen Hilfestellungen gegeben wurde. Jeder konnte sich sicher sein, dass man bei einem Fahrfehler gehalten wurde, sodass das Verletzungsrisiko gering war.

Und das ist das was wir Biker an den Touren von Holger & Holger sehr zu schätzen wissen: die Sicherheit geht für alle Mountainbiker vor. Jeder kann auf seinem Level fahren und alle halten zusammen, um gemeinsame Erlebnisse zu teilen, Neues zu erlernen & zu entdecken.

Daher ist es schon fast Tradition nach jedem Tag, ob eine Tour oder ein Fahr-Techniktraining, den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen und mit einem kühlen Getränk anzustoßen.

Fazit:
Trotz Gewitterwarnung und zwischenzeitlicher kurzer Regenpause, hat uns die Sonne immer wieder besucht und alle Übungen die uns unsere Guides mitgebracht haben, konnten geübt und verfeinert werden. Alle Biker waren vom Trainingsablauf und den Lernerfolgen begeistert. Das Ziel, die Sicherheit auf dem Bike zu festigen wurde spürbar für Jeden erreicht.

Der Wunsch das Fahrtechnik-Training zu wiederholen und immer mal wieder zu vertiefen bleibt bestehen, denn diese gezielten Grundlagen und Trainingseinheit kann mann nie oft genug üben.

Vielen Dank an das Gestüt Münzeberg in Oberaula, das uns erlaubte auf Ihrem Privatbesitz das Fahrtechniktraining durchzuführen.


Zurück nach oben

Sektion Bad Hersfeld e.V.

Unsere Sektion wurde 1950 gegründet und hat derzeit ca. 800 Mitglieder. Damit sind wir momentan der drittgrößte Verein in Bad Hersfeld.

Informieren Sie sich von unserem aktiven Vereinsleben und sprechen uns persönlich auf unserer Geschäftsstelle an.

Anfahrt

Geschäftszeiten

Mittwochs von 16:30Uhr bis 18:30Uhr

Adresse

Deutscher Alpenverein
Sektion Bad Hersfeld e.V.
Am Berg 3
D-36251 Bad Hersfeld
+49.6621.78333
+49.6621.6401350