Naturschutz
02. August, 2021

Wir wollen uns im Naturschutz engagieren, auch in Coronazeiten!

Projekte 2021

Mit der Pflanzung von 3 Laubbäumen wollen wir uns an der Aktion der Stadt Bad Hersfeld „Baumpatenschaft - 70 Jahre Bad Hersfelder Festspiele – 70 Bäume für die Stadt“ beteiligen.

Auch die Sektion DAV Bad Hersfeld durfte 2020 ihr 70. Jubiläum zählen!

Die Pflanzung soll im Herbst 2021 durch eine von der Stadt Bad Hersfeld beauftragte Garten- und Landschaftsbaufirma erfolgen, die auch die Fertigstellungspflege und Entwicklungspflege für die nächsten zwei Jahre übernimmt.

Die für uns mit der Stadt abgestimmten, reservierten Baumstandorte befinden sich in der Grünanlage der Geis unmittelbar vor dem Eingangsbereich der Schildhalle, sowie zwei Standorte zwischen Schildehalle und Wehneberger Straße.

Gepflanzt werden vor der Schildehalle eine Schmalblättrige Esche (Fraxinus angustilolia) und zwischen Schildehalle und Wehneberger Straße zwei Purpur-Erlen (Alnus spaethii), diese werden Teil einer einseitigen Alleepflanzung, die neu angelegt werden soll.

Bei der Baumauswahl wurden neben den Standortansprüchen (Talaue) insbesondere die Eigenschaften Stadtklimaverträglichkeit und Frosthärte berücksichtigt.

Jeder Baum erhält ein Info Schild mit dem Pflanzennamen und dem Namen des Spenders, sodass hier der DAV, Sektion Bad Hersfeld, genannt wird. Gerne hätten wir auf dem Schild neben dem Schriftzug „70 Jahr Bad Hersfelder Festspiele, 70 Bäume für die Stadt“ noch „70 Jahre DAV Sektion Bad Hersfeld“, ob dies möglich sein wird ist noch nicht abschließend geklärt, hier laufen noch die Abstimmungsgespräche mit der Stadtverwaltung bzw. dem Graphiker.

Eine weitere Aktion der Naturschutzgruppe des DAV ist die Anbringung von  Fledermausbrettern (Sommerquartiere, Schlafplätze) am Vereinsheim in Kalkobes.

Die Stadt als Eigentümerin des Gebäudes hatte zugestimmt, dass am Giebel (Südostseite) zwei Fledermausbretter als Sommerquartier für Fledermäuse angebracht werden. Auch die Kindergartenleiterin des im Gebäude ansässigen Kindergarten wurde in die Abstimmung mit einbezogen. Sowohl der Vertreter der Stadt wie auch Frau Gerlach befürworteten ausdrücklich unser Vorhaben.
Die Fledermausbretter wurden von unseren DAV Mitgliedern Oliver und Mathias gebaut. Vielen Dank dafür!

Inzwischen ist die Montage erfolgt, die Fledermausbretter wurden im Rahmen anstehender Dachsanierungsarbeiten von der Fa. Begoin durch unser DAV Mitglied Mathias mit dem Hubsteiger an der Fassade angebracht.

Das Insektensterben ist in aller Munde. Fledermäuse ernähren sich von Insekten, auch für sie ist es wichtig, dass neben den Quartieren ausreichend Insekten vorhanden sind. Es ist so wichtig, dass Wildblumen in den Gärten ausgesät werden und Blühstreifen die Landschaft bereichern.

Fledermäuse bauen keine eigenen Behausungen, sie nutzen verschiedenste Hohlräume, wie Risse, Spalten, Dachböden. Sie verbringen den Tag im Verborgenen und fliegen in der Dämmerung aus. Fledermäuse wechseln ihr Quartiere mehrfach, sie haben verschiedenen Schlaf- und Fraßplätze, Wochenstuben zur Jungenaufzucht und für den Winterschlaf frostsichere Unterkünfte in Höhlen oder ausgedienten Stollen.

Mit den fachgerecht ausgeführten Fledermausbrettern wollen wir die heimischen Fledermäuse und damit den Artenschutz aktiv unterstützen.

Das Infoblatt der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Fulda e.V. mit einer Bauanleitung für Fledermausbretter findet ihr hier in der Rubrik Naturschutz.

Weitere Naturschutzaufgaben haben wir in unserer Region im Bereich der Pflege von Magerrasen- / Feuchtwiesen mit Orchideen und einer Wacholderfläche mit Enzian. In Zusammenarbeit mit NABU und Bergwacht werden diese wertvollen Standorte am Eisenberg jährlich gemäht und der Schwarzdorn zurückgeschnitten, damit diese Flächen nicht verbuschen und diese seltenen Pflanzen erhalten bleiben.

2021 hat unsere Sektion den NABU Bad Hersfeld mit einer Geldspende in Höhe von 1000€ für die Anschaffung eines Akku- Freischneiders und Wartung bzw. Reparatur der bei den Pflegearbeiten eingesetzten Maschinen unterstützt.
Den ersten direkten Arbeitseinsatz mit dem Akku Freischneider hatten wir am 30.04.21 auf der Magerrasenfläche bei der Wiesenmühle, unweit von Raboldshausen.

Gemeinsam mit Bergwacht und NABU wurde die Magerrasenfläche mit Motorsensen von Schwarzdornsprößlingen befreit, damit diverse Orchideen aufwachsen können und der Verbuschung Einhalt geboten wird. Erst nach dem Abblühen der Orchideen folgen zur Flächenpflege Schafe und Ziegen.

Dateien:
Info_Fledermausbrett.pdf



Zurück nach oben

Sektion Bad Hersfeld e.V.

Unsere Sektion wurde 1950 gegründet und hat derzeit ca. 800 Mitglieder. Damit sind wir momentan der drittgrößte Verein in Bad Hersfeld.

Informieren Sie sich von unserem aktiven Vereinsleben und sprechen uns persönlich auf unserer Geschäftsstelle an.

Anfahrt

Geschäftszeiten

Mittwochs von 16:30Uhr bis 18:30Uhr

Adresse

Deutscher Alpenverein
Sektion Bad Hersfeld e.V.
Am Berg 3
D-36251 Bad Hersfeld
+49.6621.78333